Klimaschutz

Die Folgen der Klimakrise sind in Niedersachsen überall zu spüren
– in Wäldern, auf Feldern und in den Städten. Wenn wir jetzt entschlossen politisch handeln, sind die Folgen noch beherrschbar. Dafür müssen wir radikal umsteuern und in unsere Zukunft investieren.
Nur so sichern wir unsere Lebensgrundlagen und geben Impulse
für eine gerechte und nachhaltige Entwicklung Niedersachsens.

10 Punkte für Niedersachsen

1. Klimaschutz in die Landesverfassung
Alle Entscheidungen unter Klimavorbehalt stellen
2. Eine Milliarde für Klimainvestitionsfonds
Investitionen in ökologische Modernisierung; Innovation und zukünftige Arbeitsplätze; sozialer Ausgleich für notwendige Klimaschutzmaßnahmen
3. Solarenergie von jedem Dach
Solaranlagen auf alle Dächer spätestens bis 2030; auf alle öffentlichen Dächer bis 2025
4. Windenergie effizient nutzen
Verbindlicher Rahmen für naturverträglichen Ausbau auf gut zwei Prozent der Landfläche
5. Speicheroffensive Niedersachsen
Niedersachsen zum Vorreiter bei Entwicklung und Ausbau von Speichertechnologien machen
6. Wärmewende schnell angehen
Alle neuen Heizungen kommen ab 2030 ohne fossile Energiequellen aus
7. Mobilitätswende im Land auf den Weg bringen
Klimaneutrale Mobilität und verlässlichen ÖPNV fördern; Neubau von Autobahnen stoppen
8. Landwirtschaft ökologisch umbauen
Treibhausgasemissionen senken durch: mehr ökologischen Landbau, weniger Nutztiere, artgerechte Tierhaltung, konsequente Umsetzung der Düngeverordnung
9. CO2 im Boden lassen und natürlich speichern
Moore als wertvolle CO2-Speicher erhalten und Wälder in naturnahe Mischbestände umbauen
10. Ehrliche Preise für fossile Energien
Förderabgabe auf fossile Rohstoffe erhöhen; gemäß Klimazielen aus Öl- und Gasförderung aussteigen; Kohleausstieg bis 2030; kontinuierlich steigender CO2-Preis